TERMINE & NEWS
: : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : :    

: : DOWNLOAD FLYER : :




ALLES AUSSER »JAUCHZET«

Sonntag | 23. September 2018 | 11:00 Uhr | Mozarthaus Augsburg
Mit Cecilia Sala und Thomas Seitz
Bachs berühmte Kantate »Jauchzet Gott in allen Landen« ist diesmal nicht dabei. Dafür werden andere, selten gehörte Werke für Sopran und Trompete gespielt, etwa von Alessandro Scarlatti, Wolfgang Mozart, Baldassare Galuppi. Es gastieren – erstmals miteinander – Cecilia Sala und Thomas Seitz, beide gern gehörte Künstler im Mozarthaus.

CECILIA SALA | SOPRAN
THOMAS SEITZ | TROMPETE
STEPHANIE KNAUER | HAMMERFLÜGEL

Mozarthaus · Frauentorstraße 30 · 86152 Augsburg
Kartenreservierung Tel. 0821 - 4 50 79 45
Eintritt 12.— € | erm. 10.— €
Eine Veranstaltung der
Regio Augsburg Tourismus GmbH




* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

LONDON – ROM – MADRID

Sonntag | 30. September 2018 | 18:00 Uhr | Mozarthaus Augsburg
Mit Alexandra Lachmann
Händel machte es, die Mozarts auch, nur Bach blieb zu Hause und komponierte dafür universal: Bildungsreisen in den Süden waren im 18. Jahrhundert unverzichtbar. Alexandra Lachmann, eine gefragte Sängerin nicht nur in der Alte-Musik-Szene, wird an diesem Abend im Mozarthaus mit Werken der Touristen von damals in Italien und Spanien begeistern.

ALEXANRA LACHMANN | SOPRAN
STEPHANIE KNAUER | HAMMERFLÜGEL

Mozarthaus · Frauentorstraße 30 · 86152 Augsburg
Kartenreservierung Tel. 0821 - 4 50 79 45
Eintritt 12.— € | erm. 10.— €
Eine Veranstaltung der
Regio Augsburg Tourismus GmbH

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *




HAARIGE ZEITEN

Donnerstag | 22. November 2018 | 19:00 Uhr
Caritas Seniorenzentrum St.-Raphael

Konzertreihe »Jung trifft Alt« –
mit Iris Marie Kotzian und Martin Dechet

Vom Kopf – und Körperhaar, von der lockenden Locke bis zur glänzenden Glatze handelt das Programm, das dieses haarige Thema ohne Haarspaltereien dafür aber mit Humor, viel guter Musik und großer Bandbreite von der Klassik bis zum Musical durchkämmt. Wenn Ihnen der Abend gefallen hat und Sie durch einen kleinen Betrag Ihre Wertschätzung ausdrücken möchten, freuen wir uns natürlich sehr darüber.

STEPHANIE KNAUER | PIANO
IRIS MARIE KOTZIAN | SOPRAN
MARTIN DECHET | BARITON

Caritas-Seniorenzentrum St. Raphael
Caritasweg 2 · 86153 Augsburg
Eintritt frei, Spenden willkommen
Die Konzertreihe »Jung trifft Alt« wird unterstützt durch die AHO Stiftung.




JOHANN SEBASTIAN BACH

GOLDBERG-VARIATIONEN BWV 988

Sonntag | 25. November 2018 | 17:00 Uhr | Augsburg, St. Annakirche

Johann Sebastian Bachs »Goldberg-Variationen« (Entstehungsjahr unbekannt, erstmals gedruckt im Jahre 1741) gelten als Höhepunkt barocker Variationskunst. Das Werk zeichnet sich durch einen planvollen Gesamtaufbau mit regelmäßig eingefügten, in den Oberstimmen streng kanonischen Sätzen aus. Den inneren Zusammenhang der Variationen untereinander liefert das gemeinsame Bassthema. Jeder Einzelsatz besitzt einen eigenen Charakter. Die Haupttonart ist G-Dur. Der Name »Goldberg-Variationen« entstand erst im Laufe des 19. Jahrhunderts nach einer Anekdote, der zufolge Bachs Aria mit verschiedenen Veränderungen für den russischen Gesandten am Dresdner Hof, den mit der Familie Bach befreundeten Grafen Hermann Carl von Keyserlingk, verfasst worden sei. Der in dessen Diensten stehende Cembalist Johann Gottlieb Goldberg, ein hochbegabter Schüler Wilhelm Friedemann Bachs und Johann Sebastian Bachs, sollte dem Grafen daraus vorspielen:
»Einst äußerte der Graf gegen Bach, daß er gern einige Clavierstücke für seinen Goldberg haben möchte, die so sanften und etwas muntern Charakters wären, daß er dadurch in seinen schlaflosen Nächten ein wenig aufgeheitert werden könnte. Bach glaubte, diesen Wunsch am besten durch Variationen erfüllen zu können, die er bisher, der stets gleichen Grundharmonie wegen, für eine undankbare Arbeit gehalten hatte.«
Ob und wie der 1740 erst 13-jährige Goldberg technisch in der Lage war, dieses anspruchsvolle Werk zu bewältigen, wissen wir nicht. Ganz anders Stephanie Knauer: Sie zählt zu den wenigen Pianist*innen, die regelmäßig den historischen Hammerflügel im Augsburger Mozarthaus bespielen dürfen. Mit dem Cembalo in der Annakirche ist die gefragte Musikerin ebenfalls bestens vertraut – Zuhörer*innen dürfen sich somit auf höchste »Gemüth's-Ergötzung« freuen, wie es auf dem Titel der Original-Notenschrift steht. (Quelle: wikipedia)

STEPHANIE KNAUER | CEMBALO

St. Annakirche · Im Annahof 2 · 86150 Augsburg